Staff Publications

Staff Publications

  • external user (warningwarning)
  • Log in as
  • language uk
  • About

    'Staff publications' is the digital repository of Wageningen University & Research

    'Staff publications' contains references to publications authored by Wageningen University staff from 1976 onward.

    Publications authored by the staff of the Research Institutes are available from 1995 onwards.

    Full text documents are added when available. The database is updated daily and currently holds about 240,000 items, of which 72,000 in open access.

    We have a manual that explains all the features 

Record number 414987
Title Kartoffelanbau - Blumenkohl gegen Rhizoctonia
Author(s) Postma, Joeke
Source Kartoffelanbau - Blumenkohl gegen Rhizoctonia, MedPort (Team aus Medizinern und Informatikern), Berlin, Deutschland, 2010-05-05, J. Engwerda, http://www.medport.de/nw_read.php/128488
Department(s) PRI BIOINT Ecological Interactions
Publication type Media appearance
Publication year 2010
Abstract Jüngste Forschungsergebnisse aus den Niederlanden haben neue Erkenntnisse zur Ausbreitung von Rhizoctonia Solani, der Wurzeltöterkrankheit in Kartoffeln, hervorgebracht. Rhizoctonia ist eine Pilzerkrankung, die Einzelpflanzen vollständig schädigen und im Bestand Ertragseinbußen von 50 Prozent bewirken kann. Vor allem der Aufgang und die Knollenqualität werden beeinträchtigt. Fehlstellen in den Reihen und schwarze Pocken auf der Schale sind die Folgen der Erkrankung. Nun fanden Wissenschaftler von "Plant Research International" der Universität Wageningen in Versuchen heraus, wie der Boden so vorbereitet werden kann, dass der pilzliche Krankheitserreger Rhizoctonia unterdrückt werden kann: zum einen die vorherige einmalige oder wiederholte "Impfung" des Bodens mit Rhizoctonia-Stämmen, zum anderen den Anbau von Blumenkohl als VorfruchtJüngste Forschungsergebnisse aus den Niederlanden haben neue Erkenntnisse zur Ausbreitung von Rhizoctonia Solani, der Wurzeltöterkrankheit in Kartoffeln, hervorgebracht. Rhizoctonia ist eine Pilzerkrankung, die Einzelpflanzen vollständig schädigen und im Bestand Ertragseinbußen von 50 Prozent bewirken kann. Vor allem der Aufgang und die Knollenqualität werden beeinträchtigt. Fehlstellen in den Reihen und schwarze Pocken auf der Schale sind die Folgen der Erkrankung. Nun fanden Wissenschaftler von "Plant Research International" der Universität Wageningen in Versuchen heraus, wie der Boden so vorbereitet werden kann, dass der pilzliche Krankheitserreger Rhizoctonia unterdrückt werden kann: zum einen die vorherige einmalige oder wiederholte "Impfung" des Bodens mit Rhizoctonia-Stämmen, zum anderen den Anbau von Blumenkohl als Vorfrucht
Comments
There are no comments yet. You can post the first one!
Post a comment
 
Please log in to use this service. Login as Wageningen University & Research user or guest user in upper right hand corner of this page.